Fachseminare

Teilnehmer an Fachseminar zur Friedhofsfinanzierung

Das Institut für Kommunale Haushaltswirtschaft bietet Ihnen an, aus den Erfahrungen unserer Fachberatung Inhouse-Seminare in Ihrer Verwaltung durchzuführen.

Im Bereich des Friedhofswesens bieten wir z.B. Fachseminare zu den Themen:

– Friedhofsfinanzierung zwischen Gebührenrecht und Betriebswirtschaft
– Wirtschaftlichkeitsoptimierung im Friedhofswesen
– Flächennutzungskonzepte im Friedhofswesen

Unsere Dozenten passen die Seminare jeweils Ihren örtlichen Bedürfnissen an. Die Seminarinhalte werden nach Vorabsprache über die Dauer und Rahmenbedingungen für Sie spezifiziert. Die umfangreichen Seminarunterlagen können durch örtlich spezifizierte Angaben modifiziert werden.

Unsere Dozenten sind oder waren u.a. als Seminarleiter auch für die folgenden Institutionen tätig:

– VHW – mehrere Landesverbände
– VFD – Verband der Friedhofsverwalter Deutschlands
– Arbeitskreis Friedhof und Denkmal, Kassel
– Gartenakademien mehrerer Länder
– Aeternitas
– Kommunalakademie Rheinland Pfalz
– Studieninstitut Vorpommern
– Studieninstitut linker Niederrhein, Krefeld
– Fachhochschule Heilbronn
– Universität Kassel
– Kommunales Bildungswerk Berlin
– Verwaltungsfachhochschule Wiesbaden


Fachseminar: Kostenrechnung und Gebührenkalkulation im Friedhofswesen (Beispiel)

Seminarinhalte:
Betriebswirtschaft im Friedhofswesen
· Funktionszusammenhänge / Anforderungen der Praktikabilität
· Gebührenkalkulation nach der neuen Rechtsprechung
· Produktabgrenzungen einzelner Leistungen
 Kosten- und Leistungsrechnung
· Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung
· Betriebsabrechnungsbogen im Friedhofswesen
· Die Auswahl des Rechnungsverfahrens nach individuellen Kriterien
· Erweiterte Kameralistik
· Abgrenzungsproblematik jahresübergreifender Verpflichtungen
· Fixkostenproblematik
· Software
Spezifika der Gebührenkalkulation nach der neuen Rechtsprechung, Kriterien zur Bestimmung von Leistungskennzahlen, Outputmaßstäbe, Alternativkalkulationen zur Budgetbewirtschaftung.

Seminarziele:
Das Friedhofswesen bedingt spezielle Anforderungen an die Kosten- und Leistungsrechnung und an die Gebührenkalkulation. Das Seminar zeigt die neuen Anforderungen der Rechtsprechung in der Gebührenkalkulation auf, wie speziell im Friedhofswesen Produktbeschreibungen erstellt werden sollten, welche Anforderungen für die Kosten- und Leistungsrechnung gelten und wie die Verknüpfung mit den Instrumenten der Verwaltungs- und Haushaltssteuerung funktionieren kann.
Es werden die Besonderheiten der Friedhöfe, insbesondere die jahresübergreifenden Verpflichtungen zur Grünflächenpflege und deren Kostenverteilung auf einzelne Leistungen, Bildung von Rücklagen sowie die Maßstäbe der Leistungserfassung  und -bewertung erarbeitet. Die Funktionalität der betriebswirtschaftlichen Handwerkszeuge für Reformprozesse der Neuen Steuerung, für Gebührenkalkulationen, Aufgabenkritik und Qualitätsmanagement steht dabei im Vordergrund.

Zielgruppe: MitarbeiterInnen von Friedhofsämtern/ Friedhofseigenbetrieben, Grünflächenämtern, Kämmereien und Controllingstellen sowie MandatsträgerInnen und KommunalpolitikerInnen

Referent: Dipl. Ökonom Eberhard Goebel

Dauer: 2 oder 3 Tage